Polizei macht Schule

Im Rahmen des Unterrichts machten die Schülerinnen und Schüler der 1., 2. und 3. Schulstufe auf anschauliche Art und Weise Erfahrung mit dem Begriff „Verkehrserziehung“. Eine Polizistin brachte den Kindern näher, was es damit auf sich hat und welche Gefahren es gerade auch am Weg zur und von der Schule zu beachten gilt. Im Anschluss wurde diese Theorie dann auch gleich in die Praxis umgesetzt – indem die Beamtin mit den Volksschülerinnen und Volksschülern den Weg vom Schulhaus zum Dorfplatz abging.